Mein Name ist Katja Kübler und ich bin am 23. Januar 1971 in Aarau geboren.
Aufgewachsen bin ich, zusammen mit meinem neun Jahre älteren Bruder Christian, mit Katzen, Vögeln und Meerschweinchen.
Nach diversen Stellen, die ich meinem Leben durchlaufen habe, bin ich mittlerweile Hundehalterin (2 Wuffs, 1x Mittelpudel und 1x Grosspudel), Ehe- und Hausfrau und Teilzeit-Sicherheitsdienstmitarbeiterin.
Mein Grossvater war leidenschaftlicher Sport-Masseur und Velo-Rennfahrer. Er hat diverse Sportler-Grössen an Wettkämpfe begleitet und sich auch in seinem Zimmerchen behandelt. Für mich was es das Grösste als Kind, eine kleine Massageeinheit von ihm zu bekommen und ich habe ihn sehr bewundert. Leider starb er viel zu früh an Krebs.

Massagen und massieren sind / ist etwas Tolles. Doch ich habe erst 2016 damit angefangen. Vorher war die Zeit dazu einfach noch nicht reif. Leider hatte ich dann im Winter 2017 einen kleinen Unfall und hab mir den Mittelfinger an der linken Hand so übel verdreht, dass ich längere Zeit nicht mehr massieren konnte und sogar in die Ergotherapie musste deswegen. Das tat weh…
Als ich 2019 mit Reiki angefangen habe und mir 2020 eine Behandlungsliege dafür gekauft habe, ist in mir der Wunsch wieder wach geworden, andere zu massieren. Gelerntes aufzufrischen und Neues dazu zu Lernen. Wozu hat man denn sonst eine Liege im Behandlungsraum stehen?
Mein Lieblingsübungskunde ist natürlich mein Mann Norbert. So komme ich wieder Routine über und meine Arme bekommen ihre Trainings. Die erste Massage war extrem anstrengend für mich, da ich ja nicht mehr über genügend Armmuskeln verfüge, seit ich, nach meiner Magenbypassoperation 2018, schlappe 35kg abgenommen habe. Diese baue ich jetzt wieder im Krav Maga Training auf.
In meiner Freizeit trainiere ich mit meinen Wuffs, lese oder höre Bücher. Oder gehe ins Krav Maga.

Meine Familie
In Erinnerung an meinen Grossvater Sepp Lingg